AG Geistliche Begleitung

Geistliche Begleitung ist ein Weg, die persönliche Gottesbeziehung zu vertiefen und in religiöser Praxis zu leben. Sie ist ein personales Angebot von Begleitung, welches 

  • den Lebens- und Glaubensweg der zu begleitenden Person in den Blick nimmt, 
  • die Perspektive des Evangeliums einbringt, 
  • hilft, daraus gewonnene Einsichten ins konkrete Leben umzusetzen.

Begleitung in Anspruch nehmen kann jeder Mensch, der Gott im eigenen Leben sucht und auf dieser Suche Begleitung wünscht.

Es ist ein besonderes Anliegen der Diözese, dass Menschen in einem kirchlichen Dienst Geistliche Begleitung wahrnehmen können, um die berufliche Tätigkeit mit der eigenen Spiritualität zu verbinden und aus der Kraft des Glaubens leben und schöpfen zu können.

Geistliche Begleitung geschieht in einer Reihe von verabredeten Gesprächen zwischen der Person, die begleitet wird, und der Person, die begleitet. Beide treffen sich zu regelmäßigen Terminen, in der Regel einmal pro Monat für eine Stunde, über einen vereinbarten Zeitraum hinweg.

Verschwiegenheit über den Inhalt der Gespräche ist für jede/n Begleiter/in selbstverständlich. Kosten entstehen für die Person, die begleitet wird, grundsätzlich nicht. 

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart schließt eigens ausgebildete und diözesan anerkannte Geistliche Begleiter/innen in einer Arbeitsgemeinschaft Geistliche Begleiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart zusammen. Die diözesanen Geistlichen Begleiter und Begleiterinnen treffen sich regelmäßig zur Konferenz der Geistlichen Begleiter/innen der Diözese Rottenburg-Stuttgart und regional zum Erfahrungsaustausch und zur gegenseitigen Unterstützung (kollegiale Praxisberatung). 

 

Sie wollen mehr wissen? ... dann geht's gleich HIER für Sie weiter!

AG Geistliche Begleitung

NAME

EINSATZGEBIET

SCHWERPUNKTE

Michael Becker

Landkreis : Rottweil, Tuttlingen und Schwarzwald-Baar

Wenn ich jemand geistlich begleite, helfe ich ihm oder ihr, das eigene Leben mit den Augen Gottes anzuschauen.

Ich begleite gerne – aber nicht nur - in Entscheidungssituationen, wenn es um Klarheit um den weiteren Weg gehen soll. Meine Ausbildung bei den Jesuiten, die Spiritualität des Franz von Assisi sowie der Fokolarbewegung sind mir dabei wertvolle Wegmarken geworden.

Sr. Petra Maria Brugger

Landkreis : Rottweil, Freudenstadt

Geistliche Begleitung versuche ich einen Raum zu eröffnen um das eigene Leben im Blick des Evangeliums zu betrachten und in der persönlichen Beziehung zu Jesus Christus/ zu Gott zu wachsen.

Dabei ist mir wichtig, dass jeder und jede ihren je eigenen Weg findet zu einer vertieften Lebensqualität im Sinne Jesu.

Sr. Ulrike Häfner

Landkreis Tübingen

„Nichts soll dich ängstigen, nichts dich erschrecken…“ (Teresa v. Avila).

 Gott lässt uns in all unseren Sorgen und Schwierigkeiten nicht Fallen.
Unseren Alltag immer wieder mit Gott in Verbindung zu bringen, Ihn als Freund zu entdecken mit dem ich alles besprechen kann, dazu möchte ich Sie gerne ein Stück auf dem Weg begleiten.

Michael Holl

Zollernalbkreis

Geistliche Begleitung will helfen, in Entscheidungssituationen, Veränderungsprozessen, in den Höhen und Tiefen des Lebens die Spur Gottes zu suchen und nach seinem Willen zu fragen. Dabei darf alles zur Sprache kommen, was gerade bewegt. Orientierungshilfe bietet mir die Bibel, die Spiritualität Jesu und die Gebetstradition der Kirche.

Johanna Illison

Landkreis Ludwigsburg

„Gott suchen und finden in allen Dingen“
Diese zentrale Aussage von Ignatius von Loyola ist für mich Ausgangspunkt und Ziel Geistlicher Begleitung. Den leisen Impulsen Gottes auf die Spur kommen, im Unterscheiden und Entscheiden den eigenen Weg finden  - eine solche "Entdeckungsreise“ begleite ich gerne.                                                                             

Ingrid Wedl

Landkreis Böblingen

Geistliche Begleitung heißt für mich: Mit einer Person den Weg "vom Überleben zum Leben" zu suchen, zu finden und zu gehen. Wir nehmen die Stimmen wahr, die uns am guten, maßvollen Leben hindern, und lassen uns auf dem Weg ins Leben inspirieren von biblischen und geistlichen Texten, von unserem Körpergefühl und der Gnade Gottes.

Angelika Kamlage

Großraum Stuttgart

Wer sucht, der findet. Das geht allein oder zu zweit. Wer zu zweit unterwegs ist, kann sich austauschen.
Einer erzählt, der andere hört und kann im Hören die leisen Zwischentöne wahrnehmen.
Geistliche Begleitung bedeutet für mich, mit Ihnen gemeinsam ein Stück Ihres Weges zu gehen auf der Suche nach Antworten auf Ihre Fragen.

Julia Kohler

Alb-Donau-Kreis / Großraum Ulm

Geistliche Begleiterin im Sinne Jesu bin ich indem ich im Gespräch mit wachem Auge, Ohr und Herzen auf die Lebensspur achte, die in jedem Menschen eingezeichnet ist.

Geistliche Begleitung steht im Dienst des Wachstums der Freundschaft mit Gott, die unvorhersehbare und überraschende Wendungen nehmen kann und „all-täglich“ gelebt wird.

Sr. M. Nicola Kreß

Großraum Stuttgart

Geistliche Begleitung ist für mich das geschwisterliche Suchen nach den Antworten auf Fragen nach Sinn und Ziel des eigenen Lebens, nach dem Bild Gottes, dass sich im eigenen Leben zeigt und verwirklichen will. Dafür sind die Ereignisse der eigenen Biografie wie Wegweiser, wichtig und bedeutsam.

Frank Kühn

Landkreis Böblingen, Großraum Stuttgart

 

Geistliche Begleitung unterstützt auf dem eigenen Weg der Mensch- und Ganzwerdung. Sie möchte einen vertrauensvollen Raum erlaubten Seins eröffnen, in dem ich in tieferen Kontakt komme mit mir selbst, meiner Lebenswelt und dem Geheimnis Gottes. Gerne begleite ich Sie dabei!

Sr. Dorothee Laufenberg

Landkreise Ulm und Alb-Donau Kreis

Als geistliche Begleiterin vertraue ich darauf, dass Gottes Geist in uns wirkt und zu unterscheiden hilft, was zum Leben dient. So möchte ich als Wegbegleiterin Menschen darin unterstützen, in ihrem Alltag Gottes Spuren zu entdecken, daraus Kraft zu schöpfen und immer mehr die Person zu werden, die in persönlicher und verantworteter Freiheit und Freude ihr Leben aus dem Glauben heraus gestaltet.

Dr. Hubert Liebhart

Alb-Donau-Kreis

Geistliche Begleitung ist für mich wie der Emmausgang zweier Menschen, die auf der Suche nach Gott im Leben und seinem Grund für mich sind. Dieses Suchen und Erahnen verdichtet sich in Lebenswenden, Lebenskrisen.

Brigitte Negwer

Landkreise Ludwigsburg, Rems-Murr und Stuttgart

Geistliche Begleitung heißt für mich, die/den Begleitete/n bei der Suche nach Gottes Spuren im eigenen Leben und im konkreten Alltag zu unterstützen. Dazu gehört die Hilfe, zu unterscheiden und zu entscheiden, was dem Leben dient und was eine größere Nähe zu Gott fördert.

Verena Nerz

Landkreis Reutlingen

In der Geistlichen Begleitung unterstütze ich Menschen dabei, ihrer spirituellen Sehnsucht nachzugehen, ihre eigenen Worte und Bilder zu finden und ganz persönlich nach den Spuren Gottes in ihrem Leben, in ihren Beziehungen, in ihrem Handeln zu suchen.

Michael Paulus

Landkreis Freudenstadt

Geistliche Begleitung bedeutet für mich, in den Höhen und Tiefen des Lebens den Anruf Gottes zu suchen und zu hören. Dabei darf alles zur Sprache kommen. Fröhliches oder trauriges, wütend machendes oder versöhnendes – „alles hat seine Stunde. Für jedes Geschehen unter dem Himmel gibt es eine bestimmte Zeit.“ (Koh 3)

Ulrich Reinkowski

Umkreis Nürtingen und Landkreis Tübingen

"Gott kommt unserem Tun schon immer zuvor."

 

Können wir ihn und sein Wirken in unserem alltäglichen Leben entdecken? Tastend und aufmerksam gilt es, ihn zu suchen und sich finden zu lassen.

 

Clemens Ruhnau

Landkreis Tübingen

In Kontakt kommen zum eigenen Inneren; achtsam werden für das göttliche Geheimnis im eigenen Leben (auch im eigenen Leib!), im Leben des Mitmenschen, in der Welt.

Den eigenen Weg kreativen Lebens finden und gehen – entsprechend dem, was Gottes Geist in der eigenen Seele in Bewegung bringt.

Margret Schäfer-Krebs

Landkreis Tübingen

Geistliche Begleitung heißt für mich ein Stück wegs geistliche Weg-Begleiterin sein, mit großer Aufmerksamkeit für die Dinge am und auf dem Weg und mit großer Offenheit für die Wegrichtung.
Orientierungshilfe geben und Anfragen auf diesem Weg stellen für mich die Zufälle des Lebens, die Bibel und der reiche Schatz aus geistlicher Literatur und Liturgie.

Monika Schaufler

Großraum Stuttgart

Geistliche Weg-Begleitung in großer Achtsamkeit, Offenheit und Freiheit erlebe ich als ein Geschenk in den verschiedensten Situationen des Lebens:

  • im Austausch mit Menschen, die ihrer inneren Sehnsucht nachspüren, ihre innere Mitte finden und ihr Leben neu gestalten wollen,
  • in der Verbindung von Alltag und Spiritualität

Claudia Schmidt

Landkreis Esslingen

Geistliche Begleitung heißt für mich: Gedanken zu ordnen, innere Gefühle zu erspüren, auf die eigene Intuition zu hören und sich als Mensch mit Leib und Seele Gott anzuvertrauen. Dazu verhelfe ich gerne, auf Wunsch auch mit Hilfe von ganzheitlichen Wahrnehmungsübungen und Elementen des Bibliodramas.

Christoph Schmitt

Landkreis Calw

Menschliche Lebenswege kennen Phasen, die zu Entscheidungen herausfordern.

Geistliche Begleitung ermutigt begleitete Personen, sich für ihren eigenen Weg zu entscheiden. Entscheidungs- und Blickhilfen dazu bieten sich für mich in biblischen, literarischen wie künstlerischen Impulsen an.

Christoph Maria Schmitz

Großraum Stuttgart

Zentrales Thema ist, das Gespür für die eigene Lebensaufgabe, d.h. "Berufung" zu entfalten, aus der Lebensgeschichte zu verstehen und einen alltagstauglichen geistlichen Weg zu festigen. Dabei kommt oft auch das "System" der Gemeinschaften, bzw. der Vernetzungen mit in den Blick.
Zurzeit begleite ich vorwiegend Ordensleute, Eheleute und Priester, sowie Hauptberufliche im kirchlichen und therapeutischen Dienst. Im Rahmen meines pastoralen Auftrags begleite ich gezielt Jugendliche und junge Erwachsene auf dem Weg der Lebensorientierung.

Sr. Annemarie Smaglinski

Kreis Biberach und Ulm

Geistliche Begleitung ist für mich wie ein auf dem Weg sein Und miteinander suchen, wie die alltäglichen Erfahrungen sich öffnen können für die Sicht des Lebens aus dem Glauben Und dem Geist des Evangeliums um immer mehr zu erkennen wie ich in meiner Beziehung zu mir selbst, zu Gott, zu meinen Nächsten  und zur Schöpfung lebe Und leben kann.

Und ich gehe ein Stück des Weges mit.

Sr. Damiana Thönnes, Vinzentinerin

Alb-Donau-Kreis / Großraum Ulm

Ich möchte Menschen begleiten, die auf der Suche nach "ihrem" Weg sind - die Gott in ihrem Alltags-Leben entdecken möchten, um ihren persönlichen Glauben tiefer zu erfahren udn zu erleben.

Sr. M. Dorothea Thomalla

Landkreis Rottweil

In der Geistlichen Begleitung versuche ich einen Raum zu eröffnen oder zu ermöglichen, in dem sich die Begegnung mit Gott – mit Jesus Christus – ereignen kann.

Aus dieser Beziehung zu Gott das Leben neu sehen, neu verstehen und den Alltag gestalten lernen – ist mir ein wichtiges Anliegen.

Rita Völkle

Kreis Biberach und Ulm

In der Geistlichen Begleitung sehe ich eine Art „Hebammentätigkeit“. Da will etwas  neu werden, sich entfalten, will leben. Als Geistliche Begleiterin unterstütze ich den Prozess des Werdens im aufmerksamen Hinhören, im sorgfältigen Ertasten dessen was ist und im Wissen darum, dass Gott da ist. Das Wort Jesu „Ich bin gekommen, damit sie (die
Menschen) das Leben haben und es in Fülle haben“. (Joh 10,10) ist mir dabei Richtschnur.