Die (Apostel)Geschichte geht weiter!

Das ist die aufregendste Botschaft von Kirche. Mit Karwoche und Ostern durchleben wir die Höhepunkte und zentralen Inhalte unseres Glaubens. Und damit beginnt alles.
Einzelne, Gruppen, Gemeinschaften, Kirchengemeinden können diese Bewegung vom gekreuzigten Jesus über den auferstandenen Christus zum lebendigen Gott-ist-da nun mit dem Entwicklungsweg "Kirche am Ort - Kirche an vielen Orten gestalten" verbinden.

In 50 und 1 Tag lesen wir - beginnend mit Ostersonntag am 16. April 2017 - die Apostelgeschichte. Jeden Tag ein Stück. Dafür haben wir einen PLAN. Bis Pfingstmontag. Und dann geht es weiter. Weil die Geschichte der Kirche nie endet. Sie geht auch heute weiter - in jeder und jedem, die sich dem Auferstandenen anvertrauen.

Zum Lesen gibt es verschiedene Unterstützungen:
ein PLAKAT macht andere auf die Aktion aufmerksam; ein LESEPLAN teilt die Geschichte in mundgerechte Stücke auf; eine ANLEITUNG zeigt mit Lectio divina eine andere Methode Bibel in Gruppen zu lesen; ein IDEEN-Flyer gibt Tipps, wie die Apostelgeschichte und "Kirche an vielen Orten" miteinander kreativ verbindet.
Diese Materialien können auch kostenlos in größerer Stückzahl über die Bestellplattform der Diözese angefordert werden.

Natürlich kann der Startschuss zum Bibellesen jederzeit erfolgen. Manche wollen vielleicht erst den Geburtstag von Kirche abwarten und beginnen deshalb am Pfingstsamstag (03. Juni bis 23. Juli 2017).

Die Geschichte geht also in jedem Fall weiter ... gottseidank!

 

... auf der Seite ERFAHRUNGEN finden Sie ein konkretes Umsetzungsbeispiel aus Eislingen - mit allen Vorlagen zum Inspirieren und Motivieren ...

Franzi von Kempis, Tipps einer Bloggerin

MESH collective